Seit über 40 Jahren gehören unsere Senioren fest zum aktiven Vereinsleben dazu.

Mit dem Senioren-Spielmannszug (hier 1984) wurde die musikalische Tradition der Spielmannsmusik 1983 wieder zum Leben erweckt.

1983 wurde der Senioren-Spielmannszug ins Leben gerufen, um die alte Traditionsmusik der Spielleute wieder aufleben zu lassen. Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der Vereinsmusik in Großenritte, versammelte Hans Radloff die ehemaligen Spielleute für einen einmaligen Auftritt um sich. Aus diesem einen Auftritt wurden viele und so stellte der Senioren-Spielmannszug der Eintracht – neben dem Musikzug und dem Jugendorchester – viele Jahre lang eine eigene musikalische Größe im Baunatal und der Region dar.

Der Musikzug, der mittlerweile über 115 Jahre besteht, hat wie viele andere Musikvereine der Region seine Wurzeln in der reinen Spielmannsmusik, mit Trommeln, Pfeifen (Marschflöten) und auch Signalhörnern. 1967 unternahm die Abteilung unter der Leitung von Abteilungsleiter Hans Radloff die ersten Schritte hin zur Blasmusik. Musikalisch umgesetzt wurde dieser Umbruch von Georg Döhne als Übungsleiter, mit Unterstützung von Adam Köhler und Dittmar Werner.

Unsere "Musikzug-Senioren" 2018, beim Jubiläum 110 Jahre Musikzug Großenritte.

Bis vor einigen Jahren haben sich die älteren Musikfreunde noch einmal monatlich zur Übungsstunde getroffen. Aufgrund vieler Todesfälle und des fortschreitenden Alters der verbliebenen Spielleute, konnten im letzten Jahrzehnt Auftritte nur noch gemeinsam mit dem befreundeten Senioren-Spielmannszug aus Hoof durchgeführt werden. Schließlich wurde der Spielbetrieb dann 2018 ganz eingestellt.

Das bedeutet jedoch nicht das Ende des “Senioren-Spielmannszuges” im kameradschaftlichen Sinne. Schon Anfang der neunziger Jahre bildete sich auf Anregung von Hans Radloff und seinen Nachfolgern Horst Klüber und August Clobes, aus dem Kreis der Senioren vom Musik- und Spielmannszug, eine Wandergruppe, die – neben den monatlichen Wanderungen oder Spaziergängen – noch immer Fahrten und Besichtigungen durchführt. Aus den ehemaligen Übungsstunden der aktiven Spielleute wurden regelmäßige gesellige Treffen, so dass auch nach dem aktiven Musikantenleben Freundschaft und Kameradschaft in der Abteilung Musikzug des GSV Eintracht Baunatal groß geschrieben werden.

Neben Wanderungen, Besichtigungen und Fahrten finden auch immer wieder gesellige Treffen mit Essen und Trinken statt. Auch ein Senioren-Sommerfest und eine Senioren-Weihnachtsfeier finden jährlich statt.

Zu besonderen Anlässen kommt es dennoch hin und wieder vor, dass die Großenritter Senioren gemeinsam mit den befreundeten Senioren-Spielleuten aus Hoof, Elgershausen, Oberzwehren und Wellerode die Traditionsmärsche aus alten Tagen auspacken und gemeinsam musizieren – auch oft beim Dämmerschoppen des GSV-Musikzuges.

Wie eindrucksvoll die Musik der Spielleute nach wie vor klingen kann und wie wichtig das Bewahren dieser Traditionen ist, konnte man im Musikzug-Jubiläumsjahr 2008 mehrfach sehen (und vor allen Dingen hören). Zum Jubiläumsfest kamen Seniorenspielmannszüge aus ganz Nordhessen nach Großenritte, um dem Musikzug zum 100-jährigen Bestehen zu gratulieren. Ganz in der Tradition der so genannten Gau-Spielleutetreffen, die bis in die 1960er Jahre regelmäßig in der Region stattfanden, spielten zum Abschluss des Senioren-Spielleutetreffens über 70 Senioren-Spielleute gemeinsam.

Wie wichtig dem Musikzug neben der Jugendarbeit auch die Senioren sind, hat sich besonders 2002 gezeigt, als die Abteilung einen stellvertretenden Abteilungsleiter mit Schwerpunkt Seniorenarbeit wählte. Diese Funktion hatte August Clobes über 20 Jahre lang inne.

Und sie gehörten seit 1973 als Gemeinschaft mit dazu: Die „Musikzug­-Frauen“

Im Jahre 1973 beschlossen die Ehefrauen der damals überwiegend männlichen Musiker, sich ebenfalls freitags zu treffen, da ihre Männer dann ihre Übungsstunden hatten. Gesagt, getan: Seither traf sich der „Frauen-Club“ an jedem zweiten Freitag im Monat zu einem „gemütlichen Beisammensein“.

Außer diesen Treffen gab es einmal im Monat eine Wanderung, einmal im Jahr fand eine Busfahrt statt und im Dezember traf man sich zu einer eigenen kleinen Weihnachtsfeier. Und bei Musikzug-Veranstaltungen haben die “Musikzug-Frauen” über viele Jahre immer tatkräftig mit angepackt und unterstützt, wann immer etwas anstand.

Der "Club der Musikzug-Frauen" 2018, beim Jubiläum 110 Jahre Musikzug Großenritte.